Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Geltungsbereich der AGB
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge der Bieland, Dominik und Hell, Jacqueline-Patricia GbR (nachfolgend: Pole for Soul) mit ihren Mitgliedern, Inhabern von Zehnerkarten (PoleClassic, PoleBody, PoleFlex) sowie Teilnehmern von Schnupperstunden, Workshops, Junggesellinnenabschieden (JGA), PoleParties, Aerial Yoga-Kursen und Aerial Yoga-Workshops sowie gegebenenfalls weiteren zeitlich befristeten Angeboten von Pole for Soul.

2 Vertragsabschluss
Der Abschluss des Mitgliedschaftsvertrages erfolgt in den Räumlichkeiten von Pole for Soul durch Unterschrift des Mitglieds. Ein Antrag auf Mitgliedschaft kann persönlich, telefonisch oder via E-Mail erfolgen. Ein Vertrag zwischen dem Mitglied und Pole for Soul kommt zustande, wenn der Teilnehmer und Pole for Soul einen Mitgliedschaftsvertrag unterschrieben haben. Für die Teilnahme an einem zeitlich befristeten Angebot (JGA, Workshop, Schnupperstunde, PoleParty, Zehnerkarte u.ä.) kommt mit der Unterschrift der Teilnehmer und Pole for Soul auf der Anmeldung für das entsprechende Angebot ein Vertrag zustande.
Minderjährige haben eine Einverständniserklärung zur Teilnahme an den Angeboten mit der Unterschrift und einer Kopie bzw. Foto des Lichtbildausweises des Erziehungsberechtigten mitzubringen. Eine Vorlage der Einverständniserklärung steht auf http://www.poleforsoul.de zum Download bereit. Das Mindestalter zur Teilnahme an einem Kurs bei Pole for Soul beträgt 16 Jahre.
Im Folgenden werden sowohl Mitglieder als auch Teilnehmer der o. g. Kurse und Inhaber von Zehnerkarten als „Teilnehmer“ bezeichnet.

3 Leistungen
Mit Beginn der Mitgliedschaft erhält der Teilnehmer die Berechtigung, während der Öffnungs- und Trainingszeiten die Angebote von Pole for Soul, soweit dafür ein Mitgliedschaftsvertrag abgeschlossen wurde, zu nutzen. Die Öffnungs- und Trainingszeiten werden einseitig von Pole for Soul bestimmt. Insbesondere an Feiertagen sowie in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr behält sich die Pole for Soul Änderungen der Öffnungszeiten vor. Weiterhin behält sich Pole for Soul vor, die Studios für eine Sommerpause von maximal drei Wochen zu schließen. Sämtliche Leistungsangebote können jederzeit von Pole for Soul einseitig geändert werden. Neben der Angebotserweiterung fallen hierrunter auch Angebotsreduzierungen im Bedarfsfall. Die übrigen Vertragsbedingungen (z. B. Vertragslaufzeiten) bleiben hiervon unberührt. Ein Recht auf außerordentliche Kündigung entsteht dadurch nicht. Die Nichtinanspruchnahme der angebotenen Leistungen durch den Teilnehmer rechtfertigt nicht zur Einbehaltung oder Kürzung des monatlich geschuldeten Mitgliedsbeitrages. Die dem Teilnehmer zukommenden Leistungsangebote sind nicht auf Dritte übertragbar.

4 Fälligkeit der Mitgliedsbeiträge / Zahlungsverzug
Ist auf der Anmeldung für ein zeitlich befristetes Angebot ein einmaliger Betrag vereinbart, so ist dieser am Tag des Zustandekommens des Vertrages spätestens aber vor der ersten Kursteilnahme bzw. des Kursbeginns fällig. Sind auf dem Vertragsdeckblatt monatliche Mitgliedsbeiträge vereinbart, werden diese Mitgliedsbeiträge jeweils im Voraus am Monatsersten für den jeweiligen Kalendermonat (Teilleistungszeitraum) fällig. Sofern die Mitgliedschaft nicht am Monatsbeginn beginnt, ist der Mitgliedsbeitrag für den Kalendermonat der Anmeldung nach Vertragsabschluss am Tag des Zustandekommens des Vertrages vollständig fällig, sodass für den letzten Kalendermonat der Mitgliedschaft keine Kosten entstehen.
Befindet sich der Teilnehmer in Zahlungsverzug, behält sich Pole for Soul das Recht vor, dem Teilnehmer Verzugskosten in Rechnung zu stellen. Hierunter fallen neben Verzugszinsen in der gesetzlichen Höhe auch die Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung, insbesondere Mahn- und Inkassokosten, Gerichtsgebühren und Rechtsanwaltskosten. Befindet sich der Teilnehmer mit der Zahlung eines Betrags, der zwei Monatsbeiträgen entspricht, in Verzug, ist Pole for Soul berechtigt, den Vertrag außerordentlich aus wichtigem Grund zu kündigen. In diesem Falle ist Pole for Soul berechtigt, neben den Verzugskosten nach diesen AGB einen weiteren Schadenersatz bis zur Höhe des Erfüllungsinteresses (§ 280 I BGB) zu verlangen.

5 Preisanpassungsrecht
Sind auf dem Vertragsdeckblatt monatliche Mitgliedsbeiträge vereinbart, ist Pole for Soul berechtigt, den monatlichen Mitgliedsbeitrag zu erhöhen, wenn sich der gesetzliche Umsatzsteuersatz erhöht, wobei sich die Erhöhung des Mitgliedsbeitrags auf den erhöhten Umsatzsteuersatz beschränkt. Pole for Soul wird das Preiserhöhungsrecht durch Erklärung in Textform (§ 126b BGB) ausüben. Die Preiserhöhung wird ab dem auf den Zugang der Erklärung folgenden Monatsersten wirksam. Soweit sich die gesetzliche Umsatzsteuer ermäßigt, ermäßigt sich der monatliche Mitgliedsbeitrag entsprechend. Die Ermäßigung tritt mit der Verringerung der Umsatzsteuer ein.

6 Kündigung bei Umzug
Bei Umzug in eine andere Stadt / Gemeinde, die mehr als 50 km von einem Pole for Soul - Studio entfernt ist, steht dem Teilnehmer ein Sonderkündigungsrecht zu, das mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gegen Vorlage einer Ab- oder Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt / Gemeinde ausgeübt werden kann.

7 Recht zur außerordentlichen Kündigung
Das Recht beider Vertragsparteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt von vorstehenden Regelungen unberührt.

8 Pflichten des Teilnehmers
8.1 Angabe einer E-Mail-Adresse / Änderungen vertragsrelevanter Daten
Der Teilnehmer ist verpflichtet, Pole for Soul bei Vertragsschluss eine aktuelle E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen, die regelmäßig abgerufen wird und über die die Kommunikation mit dem Teilnehmer erfolgen kann.
Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass rechtlich bedeutsame Erklärungen von Pole for Soul (z.B. Mahnungen, Erklärungen zu Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen) entweder schriftlich per Post an die von ihm zuletzt genannte Postanschrift oder elektronisch per E-Mail an die von ihm zuletzt genannte E-Mail-Adresse zugestellt werden können.
Der Teilnehmer hat jede Änderung vertragsrelevanter Daten, insbesondere Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Bankverbindung etc., Pole for Soul unverzüglich mitzuteilen.

8.2 Gesundheit des Teilnehmers
Der Teilnehmer bestätigt mit seiner Anmeldung bei Pole for Soul, dass aus gesundheitlichen Gründen keine Bedenken gegen eine Trainingsteilnahme an den gewählten Angeboten von Pole for Soul besteht. Dem Teilnehmer ist bewusst, dass das Training bei Pole for Soul aus tänzerischen und akrobatischen Elementen besteht, welche über die üblichen Gefahren eines regulären Fitnessprogramms hinausgehen. Der Teilnehmer hat Pole for Soul über etwaige körperliche Einschränkungen vor Kursbeginn in Kenntnis zu setzen. Bei Verletzungen oder Vorerkrankungen des aktiven oder passiven Bewegungsapparates ist der Teilnehmer verpflichtet, vorher einen Arzt zu konsultieren und eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vorzuweisen. Die Teilnahme am Unterricht sowie an weiteren Veranstaltungen im Rahmen von Pole for Soul erfolgt auf eigene Gefahr.
Die Teilnehmer erhalten beim Erlernen der Figuren Hilfestellung. Die Hilfestellung erfolgt durch den/die Trainer(in) bzw. eine andere teil-nehmende Person nach vorherigem Erlernen der Hilfestellung. Fühlt sich ein Teilnehmer mit der Hilfestellung durch eine andere teilnehmende Person nicht sicher, so ist dies vorab dem/der Trainer(in) anzumelden. Kontraindiziert ist Pole-Fitness bei Bandscheibenvorfällen, Knieoperationen, Schwangerschaft, frischen Botox- oder Hyaluron-Unterspritzungen usw. Möchte ein Teilnehmer trotz gesundheitlicher Einschränkungen teilnehmen, so geschieht dies auf eigene Verantwortung.

8.3 Einhaltung der Hausordnung / Kündigungsrecht
Im Pole for Soul – Studio hängen die Regeln zur Nutzung des Studios (Hausordnung) in der Garderobe / Umkleide aus. Der Teilnehmer bestätigt, diese Regeln zur Kenntnis genommen zu haben und verpflichtet sich zur Einhaltung dieser.

9 Sonstige Teilnahmebedingungen
Pole for Soul behält sich vor, einzelne Teilnehmer aus wichtigem Grund vom Unterricht auszuschließen. Als wichtige Gründe gelten etwa dauerndes, nachhaltiges Stören anderer Kursteilnehmer oder des Lehrpersonals, Nichtbeachtung der AGB, gesundheitliche Einschränkungen. Ersatzansprüche gegenüber Pole for Soul bestehen im Falle des Ausschlusses vom Unterricht nicht. Als Teilnehmer ausgeschlossen wird ausdrücklich jede Person, die im rechtlichen Sinne zur Konkurrenz gehört. Insbesondere sind unter ‘Konkurrenz’ im Sinne dieser AGB Inhaber und Mitarbeiter von Poledance- und Tanzstudios, die zu gewerblichen Zwecken Dritten Tanzschritte, Bewegungsabläufe oder Choreographien vermitteln oder vorbezeichnete Tätigkeiten gewerblich aufführen oder für solche Personen in sonstiger Weise arbeiten zu verstehen. Dies gilt nicht für die Teilnahme an einmaligen Workshops durch externe Trainer, Junggesellinnenabschiede sowie PoleParties.

10 Haftung
Die Teilnahme am Angebot von Pole for Soul erfolgt auf eigenes Risiko. Daher schließt Pole for Soul jegliche Haftungsansprüche aus. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, soweit die Haftung für Schäden aus Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von Pole for Soul oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Die Inanspruchnahme von Angeboten durch Pole for Soul geschieht auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer versichert mit seiner Anmeldung, dass er in der Lage ist teilzunehmen. Für einen konkreten Kurserfolg und die individuelle Verwertung der Kursinhalte wird keine Haftung übernommen. Bei Diebstahl oder Verlust persönlicher Gegenstände und für alle anderen Schäden wird keine Haftung übernommen. Hilfsmittel für die Bodenhaftung wie z.B. Wasser, Öle oder andere Substanzen sind nur mit außerordentlicher Genehmigung der Kursleitung in den Kursräumen gestattet. Für Schäden jeder Art, die der Teilnehmer schuldhaft im gesetzlichen Sinne verursacht, kommt der Teilnehmer persönlich auf.

11 Schlussbestimmungen
11.1 Änderungen dieser AGB
Pole for Soul ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Ausnahme der Hauptleistungspflichten mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Hauptleistungspflichten sind solche Pflichten, die eine ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen. Pole for Soul wird den Teilnehmer über die Änderungen in Kenntnis setzen, dem Teilnehmer Gelegenheit geben, den Änderungen innerhalb einer angemessenen Frist nach Inkenntnissetzung zu widersprechen, und besonders darauf hinweisen, dass die Änderungen bei Ausbleiben eines Widerspruchs wirksam werden.
11.2 Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Kassel / Deutschland. Es wird deutsches Recht zugrunde gelegt.
11.3 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht. Die Parteien verpflichten sich, unwirksame oder nichtige Bestimmungen durch solche zu ersetzen, die dem Regelungsinhalt in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden und dem Sinn und Zweck des Vertrages am nächsten kommen. Entsprechendes gilt auch, wenn sich in dem Vertrag eine Lücke herausstellen sollte.

Anfahrt Pole for Soul  Kassel

Kontakt

Pole for Soul GbR

Sandershäuser Straße 89

34123 Kassel  

 

Telefon: 0176 56826749

E-Mail: info@poleforsoul.de

Mitgliederbereich

Du bist schon Mitglied und möchtest dich für einen Zusatzkurs bei uns anmelden? Dies kannst du ganz einfach mit unserem online Buchungssystem.